Harnröhre erklärt

Überblick

Thе urethra iѕ the tube thаt саrriеѕ urine frоm thе bladder tо the оutѕidе оf thе body.
Once the bladder bесоmеѕ full, urinе flоwѕ through thе urеthrа and lеаvеѕ the bоdу аt thе urеthrаl mеаtuѕ, which iѕ located аt tiр оf thе penis. Thе urethra iѕ mоrе than juѕt a urinary duсt; it аlѕо ѕеrvеѕ аѕ a conduit fоr semen and sperm during sexual acts.
In fеmаlеѕ, thе urethra iѕ a rеlаtivеlу ѕimрlе tubular ѕtruсturе that hаѕ thе sole purpose of conducting urinе from the bladder to thе оutѕidе оf the body.

Struktur

Thе cavity оf thе urеthrа оf bоth genders iѕ ѕurrоundеd bу a layer оf ерithеlium(a membranous layer of cells that lines hollow organs and glands). Thiѕ ерithеlium lауеr iѕ рrоtесtеd frоm the high acidity environment оf the urеthrа bу muсuѕ whiсh аlѕо keeps thе urеthrа mоiѕt and ѕuррlе. Thе nеxt lауеr thаt mаkеѕ up the urethral wаll iѕ the mucus-secreting submucosa оr ѕроngу соаt. Thiѕ lауеr iѕ ѕurrоundеd bу an inner longitudinal muscle, which iѕ itѕеlf ѕurrоundеd by аn оutеr сirсulаr muѕсlе. Thiѕ соmbinаtiоn оf lоngitudinаl and circular muѕсlеѕ рrоvidеѕ stronger соntrасtiоn power. The male and female urethra are structurally different and should be discussed separately.

Männliche Harnröhre

The Male urethra is roughly a 15-25 cm long tube extending from the neck of the bladder to the tip of the penis (glans penis). Apart from being a part of the urinary tract, the male urethra provides a passage for semen too. Although it is one structure, it is composed of 4 different segments: pre prostatic, prostatic, membranous, and spongy urethra, also known as the penile urethra.

Der Anfangsteil der Harnröhre verläuft durch den Blasenhals. Idealerweise beträgt sie etwa 0,5-1,5 cm und die Länge variiert mit der Urinmenge in der Blase. Die prostatische Harnröhre durchquert, wie der Name schon sagt, die Prostata. Sie ist etwa 3-4 cm lang und erstreckt sich von der Blasenbasis bis zum membranösen Teil der Harnröhre. In der Nähe ihrer Mitte ist die prostatische Harnröhre am weitesten und vom inneren Harnröhrenschließmuskel umgeben. Prostataflüssigkeit und Flüssigkeit aus dem Ejakulationsgang werden in die prostatische Harnröhre gebracht.

The third part is the membranous or the intermediate part of the urethra. This part is 1-1.5 cm in length and surrounded by the external urethral sphincter. The external urethral sphincter is under voluntary control i.e., when you hold your pee intentionally you contract this muscle. The fourth part is the large part of the urethra; the spongy (penile) urethra. It can range anywhere from 10 to 15 cm in length and it is subdivided into two parts: the bulbar urethra and the pendulous urethra. The bulbar part is located in the bulb (root) of the penis while the pendulous part is in the shaft of the penis.

Weibliche Harnröhre

The female urethra is relatively shorter (4-6 cm) in length. As in males, it starts from the neck of the bladder, passes downwards, and ends on the pelvic floor (a group of muscles that support the pelvic organs). The urethral opening, also known as the urethral meatus, connects directly with the external genitalia in the area known as the vestibule. In females, the vestibule is an area between the thighs where genitourinary openings are located. Unlike the male urethra, it is not classified into different segments.

Neurovaskuläre Versorgung

Die Harnröhre wird bei Männern und Frauen von den Ästen des Inneren versorgt Beckenarterie which is a branch of the aorta. The venous blood from the urethra drains into the Vesical venous plexus. Innervation of the urethra comprises the vesical plexus and the inferior hypogastric plexus of nerves.

Funktion der Harnröhre

Als Teil der Harnwege besteht die Hauptfunktion der Harnröhre darin, einen Durchgang für die Harnausscheidung bereitzustellen. Beim Mann spielt die Harnröhre aber auch eine Rolle beim Transport des Samens. Wie oben erwähnt, ist Sperma eine spermienhaltige Flüssigkeit, die während der Ejakulation in die männliche Harnröhre eingebracht wird.

Assoziierte Störungen

Anomalien der Harnwege betreffen viele Menschen auf der ganzen Welt. Diese Probleme können Harnröhrenkrebs, Urethritis und Harnröhrenstriktur umfassen.

Harnwegsinfektion (UTI)

Harnwegsinfektionen werden als eine Infektion bezeichnet, die irgendwo in den Harnwegen auftritt, dh Harnröhre, Blase oder sogar die Nieren. Frauen, insbesondere sexuell aktive, sind aufgrund ihrer kurzen und relativ anfälligen Harnröhre am häufigsten von Harnwegsinfektionen betroffen. Es wird oft als brennendes oder schmerzhaftes Gefühl beim Wasserlassen registriert. Diese Infektionen werden oft mit Antibiotika behandelt und können behoben werden. 

Harnröhrenstriktur

Harnröhrenstriktur ist die abnorme Verengung der Harnröhre. Es kann aus mehreren Gründen auftreten, z. B. eine Verletzung der Harnröhre, die eine Entzündung verursacht, Steinbildung, Bildung von Narbengewebe oder eine Entzündung im umgebenden Gewebe wie bei benigner Prostatahyperplasie (BPH). Es ist häufiger bei Männern aufgrund der längeren Harnröhre und einer Prostata. Es zeigt sich mit Symptomen einer Harnverhaltung, dh Schwierigkeiten beim Wasserlassen, schlechter Harnstrahl und Harnröhrenschmerzen oder -beschwerden beim Wasserlassen. Es wird meistens behandelt, indem die zugrunde liegende Ursache behandelt wird, z. B. das Entfernen des Steins.

Urethritis

Urethritis refers to a condition in which an infection causes the urethral tissue to be inflamed, i.e., swollen. The most common cause of urethritis is a bacterial infection. Pain and increased frequency of urination are the most common symptoms associated with urethritis. It is treated with antibiotics.

Harnröhrenkrebs

Malignant cell growth in the urethra is known as urethral cancer. Long-lasting Urinary Tract Infections, especially bladder infections, can predispose a person to urethral cancer. It often causes painful urination and blood in the urine (haematuria). It is mostly treated with surgery. 

Harnröhrensteine

Obwohl sehr selten, haben manche Menschen eine schwere Harnwegsobstruktion aufgrund eines Zahnsteins (Stein), der den normalen Harnabgang behindert. Meistens stammen Steine entweder aus den Nieren oder den oberen Harnwegen. Sie können starke Schmerzen zusammen mit einem schwachen Urinstrahl verspüren. Normalerweise werden diese Steine auf natürliche Weise oder mit Medikamenten aus dem Körper ausgeschieden, aber manchmal ist eine direkte Extraktionsoperation erforderlich.

Erkrankungen der Harnröhre können zu Schwierigkeiten bei der Durchführung alltäglicher Aktivitäten führen. Die meisten Komplikationen können durch einfache Änderungen des Lebensstils, z. B. Hygiene und Einnahme von Medikamenten, behoben werden. Sie sollten Ihren Arzt konsultieren, wenn Sie eines der oben genannten Symptome bemerken.

Verweise
  1. Park JM. Normale Entwicklung des Urogenitalsystems. Weinet al. Campbell-Walsh-Urologie. 9. 2007. 4: 3121-48. 
  2. Brooks JD. Anatomie der unteren Harnwege und männlichen Genitalien. Weinet al. Campbell-Walsh-Urologie. 9. 2007. 1: 38-77. 
  3. Mescher AL. Das männliche Fortpflanzungssystem. Mescher AL. Junqueiras grundlegende Histologie: Text und Atlas. 12. 2010. Kap. 21. 
  4. McAninch JW. Erkrankungen des Penis und der männlichen Harnröhre. Tanagho EA und McAninch JW. Smiths Allgemeine Urologie. 17. 2008. 625-37. 
  5. Gearhart JP und Mathews R. Exstrophy-Epispadias Complex. Weinet al. Campbell-Walsh-Urologie. 9. 2007. 4: 3497-553. 
  6. Casale AJ. Hintere Harnröhrenklappen und andere Harnröhrenanomalien. Weinet al. Campbell-Walsh-Urologie. 9. 2007. 4: 3583-603. 
  7. Jordan GH und Schlossberg SM. Chirurgie des Penis und der Harnröhre. Weinet al. Campbell-Walsh-Urologie. 9. 2007. 1: 1023-97. 
  8. Moore KL und Agur AMR. Becken und Perineum. Moore KL und Agur AMR. Wesentliche klinische Anatomie. 2. 2002. 209-73. 
  9. 9 Tanagho EA. Anatomie des Urogenitaltraktes. Tanagho EA und McAninch JW. Smiths Allgemeine Urologie. 17. 2008. 1-16.
  10. https://www.nhs.uk/conditions/urinary-tract-infections-utis/#:~:text=Urinary%20tract%20infections%20(UTIs)%20affect,they’re%20not%20always%20needed.
  11. https://www.cancer.gov/types/urethral/patient/urethral-treatment-pdq

Die auf der Health Literacy Hub-Website geteilten Inhalte werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt und sollen keine Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen, die von qualifizierten medizinischen Fachkräften in Ihrem Staat oder Land angeboten werden. Die Leser werden ermutigt, die bereitgestellten Informationen mit anderen Quellen zu bestätigen und bei allen Fragen, die sie zu ihrer Gesundheit haben, den Rat eines qualifizierten Arztes einzuholen. Der Health Literacy Hub haftet nicht für direkte oder indirekte Folgen, die sich aus der Anwendung des bereitgestellten Materials ergeben.

Teile deine Gedanken
German